Home | english  | Impressum | Sitemap | Kontakt | KIT | UNI HD
Kontakt

HEiKA Geschäftsstelle

Dr. Regine Kleber and

María García

infoMlg9∂heika-research de

Prof. Dr. Veit Hagenmeyer

Sprecher in der 1. Session, 11:00 - 11:45 Uhr
Portrait Hagenmeyer
Veit Hagenmeyer

Veit Hagenmeyer studierte technische Kybernetik an der Universität Stuttgart. Während des Studiums war er als Fulbright Scholar am Department of Electrical Engineering and Computer Science der University of California at Berkeley. Sein weiterer Weg führte Ihn als Stipendiat des DAAD und gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes an das Laboratoire des Signaux et Systèmes, C.N.R.S.-Supélec-Université Paris-Sud (Frankreich), wo er 2002 promovierte.

Nach einem Postdoktorat am Institut für Systemdynamik und Regelungstechnik der Universität Stuttgart wechselte Herr Hagenmeyer 2003 zur BASF. Hier war er in verschiedenen Positionen tätig und zuletzt von 2010 bis 2014 als Kraftwerksdirektor für drei Kraftwerke und das Energienetz der BASF am Standort Ludwigshafen verantwortlich.

Im Jahr 2014 folgte Herr Hagenmeyer dem Ruf auf eine Professur für Energieinformatik am KIT, verbunden mit der Position eines Direktors am Institut für Angewandte Informatik (IAI).


Energieversorgung der Zukunft, Klimawandel

Energiesystemforschung am KIT: Zukunft gestalten, Energiewende ermöglichen

Die Ziele der Bundesregierung im Energiesektor für das Jahr 2050 werden in Erinnerung gerufen („50-80-80“). Es wird dargestellt, wie mit Hilfe die Energiewende auf diese Ziele hin navigiert wird und welche Herausforderungen damit verbunden sind. Insbesondere wird auf die Volatilität der erneuerbaren Energien und ihre Bedeutung für das Gesamtsystem ebenso eingegangen wie die entsprechenden Entwicklungen der Strompreise an der Börse und des einzelnen Haushaltskunden. Die Rolle der Speicher und Netze im zukünftigen Energiemix wird diskutiert, die Rolle des zukünftigen aktiven Verbrauchers („Prosumer“) wird dargestellt in Verknüpfung mit den dabei benötigten entsprechenden neuen Informations- und Kommunikationstechnologien.

Präsentiert werden mehrere Großprojekte am KIT, welche in enger Verbindung mit Partnern aus der internationalen Wissenschaft und der Industrie Systemlösungen für die Energiewende ermöglichen.