Home | english  | Impressum | Sitemap | Kontakt | KIT | UNI HD
Kontakt

HEiKA Geschäftsstelle

Dr. Regine Kleber and

María García

infoGfq6∂heika-research de

HEiKA Symposium 2014
Symposium

HEiKA Symposium 2014

Demographischer Wandel - Gesundes und aktives Altern
Programm-Flyer_Bild_Seite_2

Programm

7. Oktober 2014,  "Neue Universität" Heidelberg

9:15 - 10:00  Eröffnung und Grußworte
Prof. Dr. Bernhard Eitel, Rektor der Universität Heidelberg
Prof. Dr. Holger Hanselka, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

10:00 – 12:00 "Altern und Biologie"  (Leitung: Prof. Dr. Thomas Rausch)

"Prävention aus biologischer Sicht: Beeinflussung des biologischen Alters"

Prof. Dr. Andreas Simm,
Interdisziplinäres Zentrum für Altern, Universität Halle-Wittenberg

"Demographischer Wandel, Umweltrisiko und psychische Erkrankungen"

Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg,
Vorstandsvorsitzender Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim

12:00 – 13:00  Mittagsimbiss – HEiKA Posterausstellung 

13:00 – 15:00 "Altern und Medizintechnik" (Leitung: Prof. Dr. Hans-Ulrich Kauczor)

"Innovationen für selbständiges und gesundes Leben - möglichst lange"
Prof. Dr. Erich R. Reinhardt,
Vorstandsvorsitzender Medical Valley EMN e.V., Erlangen

"Humanoide Roboter: Von Assistenten im Haushalt zu personalisierten Roboteranzügen"
Prof. Dr. Tamim Asfour,
Gruppenleiter Humanoide Robotik, KIT, Karlsruhe

15:00 - 16:00  Kaffeepause– HEiKA Posterausstellung

16:00 – 18:00  "Altern und Verantwortung" (Leitung: Prof. Dr. Caroline Kramer)

"Altern und Verantwortung aus der Sicht eines Altersmediziners"
Prof. Dr. Wolfgang H.-H. von Renteln-Kruse,
Zentrum für Geriatrie und Gerontologie, Hamburg

"Selbst- und Weltgestaltung im Alter - die Integration der Verletzlichkeits- und Potentialperspektive als individuelle und gesellschaftliche Aufgabe"
Prof. Dr. Andreas Kruse,
Direktor Institut für Gerontologie, Universität Heidelberg

18:00 - 19:00  Abendimbiss - HEiKA Posterausstellung

19:00 - 20:30  Abendvortrag

"Alles nur Information? - Synthese und Simulation im Human Brain Project"
Prof. Dr. Karlheinz Meier,
Kirchhoff-Institut für Physik, Universität Heidelberg